Termine und Veranstaltungen

10. Juni bis 17. Juli 2016 – Ausstellung

Ausstellung im Haus am Dom: Der Mensch hinter dem Bild - Das Offene Atelier Wehrheim

FRANKFURT.- Ausstellung im Haus am Dom: Der Mensch hinter dem Bild - Das Offene Atelier Wehrheim, zu sehen vom 10.6.-17.7.2016

Die Künstler des Offenen Ateliers Wehrheim vereint das Schicksal, dass sie mit einer psychiatrischen Erkrankung leb(t)en. Diese löst lebenspraktische Krisen aus, deren Preis häufig Negativzuschreibungen, Abwertung und Orientierungslosigkeit sind. Die Ausstellung vereint Kunstwerke und Portraits. Sie interessiert sich für den Menschen und seine Situation genauso wie für die aussagestarken, bisweilen schreienden Outsiderstücke.

Kooperation: Offenes Atelier in Wehrheim des Diakonischen Werkes Hochtaunus

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

30. Juni bis 11. September 2016  –  00:00 bis 00:00 Uhr – Ausstellung

Intervention - Vroni Schwegler im Dommuseum

FRANKFURT.- Mit subtilen Interventionen mischt sich die Frankfurter Künstlerin Vroni Schwegler in die bestehende Ausstellung des Frankfurter Dommuseums ein: Tierstillleben im Dialog mit kostbaren Messgewändern, prächtigen Goldschmiedearbeiten oder Handschriften, Bilder zur Passion und Grafiken von Blüten und Gräsern lassen die ursprüngliche Form des Kreuzgangs wieder hervortreten.
Vernissage am Donnerstag, 30. Juni, 19 Uhr
Ausstellung vom 1. Juli bis zum 11. September, dienstags bis freitags 10-17 Uhr, samstags und sonntags 11-17 Uhr geöffnet
Finissage mit Künstlergespräch am Sonntag, 11. September, 15 Uhr

Adresse:
Dommuseum Frankfurt - Kreuzgang im Kaiserdom
Domplatz 1
60311 Frankfurt

 

02. Juli 2016  –  10:00 bis 16:00 Uhr – Ethik, Lebenskunst

Thementag: Jen-Seits und Esoterik - Die Gegenwart jenseitiger Orte

FRANKFURT.- Jen-Seits und Esoterik - Die Gegenwart jenseitiger Orte

Thementag
Kosten 19 € / erm. 10 €

Im Bereich der Esoterik finden sich zahlreiche Angebote, die damit werben, ihren Rezipienten einen direkten Kontakt ins Jenseits zu ermöglichen. In Form von okkult-magischen Praktiken, durch schamanische Reisen ins Jenseits oder mit Hilfe eines direkten Drahtes zu einer jenseitigen Gottheit, ist das Jenseits ein realer Ort, zu dem der Mensch Zugang haben kann, wenn er denn die richtige Technik beherrscht. Der Thementag gibt einen Überblick über Jenseitsvorstellungen esoterischer Angebote. Er geht der Frage nach, wie in den jeweiligen Angeboten Kontakt mit diesem Anders-Ort aufgenommen werden soll und weshalb dies eine große Faszination auf viele Menschen ausübt. Nicht zuletzt wird es darum gehen, die christliche Lehre "Von den letzten Dingen" (Eschatologie) dazu ins Verhältis zu setzen.

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

02. Juli 2016  –  10:00 bis 16:00 Uhr – Wirtschaft, Soziales, Zeitgeschichte

XI. Hessisches Sozialforum: Armes reiches Hessen!

FRANKFURT.- XI. Hessisches Sozialforum: Armes reiches Hessen!

Impulse, Diskussionen, Themenforen
Eintritt frei

Inmitten der manifesten Flucht- und Migrationsbewegungen nach Europa, Deutschland und auch Hessen verschärfen sich die grundlegenden sozialen Spaltungen. Die Ungleichheiten wachsen in Hessen. Die Verteilungskämpfe um Wohnraum, um Arbeit, um Bildung nehmen zu.
Wie können mehr Fairness, Mitbestimmung oder ökologische Nachhaltigkeit angesichts einer neoliberalen Sparpolitik erreicht werden?

Das XI. Hessische Sozialforum, ein Bündnis aus sozialen Bewegungen und Bürgerinitiativen, aus Kirchen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden, stellt die Frage nach einem guten Leben für Alle in den Mittelpunkt und fordert eine andere, alternative und soziale Politik im Lande Hessen.

Kooperation: Trägerkreis Hessisches Sozialforum

Bitte gesondertes Faltblatt beachten.

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

04. Juli 2016  –  17:00 bis 18:00 Uhr – Literatur

Der Lesesalon 1/2016 - Thema „In Deutschland“: „Nachkriegskindheiten"

FRANKFURT.- (Vor-) Lesen regt die Fantasie an, erschließt vergangene Zeiten und andere Kulturen. In Kooperation mit dem Bürgerinstitut bietet der Lesesalon Einblicke in Literatur und Lebensgeschichten.

Interessierte können an allen Terminen den Lesesalon ohne Anmeldung besuchen, die Anmeldung erleichtert jedoch die Planung.

Im 1. Halbjahr 2016 ist das Thema: „In Deutschland“

Bitte bringen Sie den Teilnahmebeitrag, wenn möglich, passend mit. Danke.

Heute: Nachkriegskindheiten
Nachkriegskindheiten - entbehrungsreiche Hungerjahre! Aber für Kinder boten sich dennoch nicht wiederkehrende Freiheiten und oftmals gefährliche Möglichkeiten zum Abenteuer.

Referentin: Elke Jatzko

Kosten: € 3,00 pro Termin
Veranstalter: KEB Frankfurt & Bürgerinstitut Frankfurt e.V.

Kontakt: Kath. Erwachsenenbildung Frankfurt, Tel. 069 - 8008718 460


Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

04. Juli 2016  –  19:00 Uhr – Kultur

Kunst + Bembel: KunstGenuss im Haus am Dom - Ikonen und ihre Herkunft

FRANKFURT.- Da gehen Kunst und Genuss Hand in Hand: Jeweils am 1. Montag eines Monats lädt die Katholische Erwachsenenbildung zu einem Kunstgespräch ins Haus am Dom. Experten aus Museen und dem Kunsthandel stellen Lieblingsstücke und -themen vor. Die Gäste haben Gelegenheit, bei einem Schoppen Ihre Fragen zu stellen. Gibt es einen schöneren Start in die Woche?

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich!
Leitung: Stella Bartels-Wu, M.A.

Thema heute: Original und Fälschung: Ikonen und ihre Herkunft
So manche Ikone taucht derzeit im Handel oder bei Sammlern auf, bei der die Herkunft ungewiss ist. Der Leiter des Frankfurter Ikonen-Museums, Dr. Richard Zacharuk, folgt den verschlungenen Pfaden, den die Stücke zurückgelegt haben.

Referent: Dr. Richard Zacharuk

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

04. Juli 2016  –  19:00 Uhr – Diskussion

Podiumsdiskussion: Syrien - ein Trümmerhaufen

FRANKFURT.- Eine Podiumsdiskussion über Krieg, Terror und Massenflucht in Syrien: Unter dem Thema "Syrien - ein Trümmerhaufen" diskutieren Susanne Schroeter (Goethe-Universität Frankfurt), Omid Nouripour, MdB Bündnis 90/Die Grünen, Bruno Schoch (Hess. Friedens- und Konfliktforschung). Moderation: Andreas Schwarzkopf (FR).
Eintritt frei

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

05. Juli 2016  –  18:30 bis 19:30 Uhr – Kunst & Religion

Kunst & Religion im Landesmuseum Wiesbaden: Mamma Mia

Kunst & Religion im Landesmuseum Wiesbaden

Interdisziplinär Brücken des Verstehens schlagen und Zugänge zum Verstehen bahnen, damit Künste aus Vergangenheit und Gegenwart die Kunst eines anderen Fragens für das Heute anschärfen, Überlegungen anstoßen, inspirieren und provozieren - dazu wird pro Abend ein Kunstwerk aus vielfältigen Perspektiven betrachtet, bedacht und erlebt.

Heute: Mamma Mia
Alessandro Rosi, Heilige Familie, Mitte 17. Jh.


Eintritt Museum: 5 €
Teilnahme: 3 €

Anmeldung nicht erforderlich

Referenten:
· Dr. Simone Husemann, Katholische Erwachsenenbildung Wiesbaden
· Dr. Stefan Scholz, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Adresse:
Landesmuseum Wiesbaden
Friedrich-Ebert-Allee 2
65185 Wiesbaden

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

05. Juli 2016  –  19:30 Uhr – Film

Filmpremiere im Haus am Dom: „Count Down am Xingu V“

FRANKFURT.- Ein neuer Dokumentarfilm erzählt die vorerst letzte Etappe beim Bau des brasilianischen Megastaudamms am Xingu, die Flutung und deren Vorgeschichte und Hintergründe. Premiere hat der Film "Count down am Xingu V" von Martin Kessler am Dienstag, 5. Juli, um 19.30 Uhr im Haus am Dom, Domplatz 3. Der Film schildert den gigantischen Korruptionsskandal „Petrobras“ um die großen brasilianischen Baukonzerne, die den gerade eröffnete Staudamm Belo Monte gebaut haben.

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

06. Juli 2016  –  19:00 Uhr – Diskussion

Wie viel Religion verträgt Deutschland?

FRANKFURT.- Unter dem Titel “Neues Deutschland?! Wie viel Religion verträgt Frankfurt?” lädt der Rat der Religionen zu einer Podiumsdiskussion im Haus am Dom.

Es debattieren Prof. Dr. Hans Markus Heimann (Autor des Buches „Deutschland als multireligiöser Staat. Eine Herausforderung“), Khola Maryam Hübsch (Journalistin und Mitglied der Ahmadiyya Muslim Jamaat), Michael Boddenberg (Vorsitzender der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag) und Dr. Armin von Ungern-Sternberg (Leiter des Amts für multikulturelle Angelegenheiten). Moderiert wird das Gespräch von Prof. Dr. Joachim Valentin (Direktor des Hauses am Dom und Stellvertretender Vorsitzender des Rates der Religionen).

Der Eintritt ist frei.

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

06. Juli 2016  –  20:00 Uhr – Musik

Konzert & Lyrik: Orte voller Erinnerungen

FRANKFURT.- Konzert & Lyrik: Orte voller Erinnerungen

Eintritt frei

Musik:
Julia Mihaly
Felix Leuschner
Felix Ponizy

Text: Stefan Scholz

Der Kirchenraum birgt Orte, die sich mit dem menschlichen Leben in wichtigen Situationen verbinden und Gottes Gegenwart versinnbildlichen. Zeiten und Orte werden durchschaut auf den, der Zeit und Ort nicht kennt. Menschliche Geschichte wird erinnert als Gottes Geschichte mit dem Menschen: Taufbecken (Geburt), Altar (Kommunikation), Maria-Schlaf-Altar (Tod), Gewöšlbe: (Immanenz und Transzendenz), Osterkerze: Leben.

An den verschiedenen Kirch-Orten wird sich der Mensch seiner selbst bewußt im Raum des Universums, in der Gegenwart Gottes. Musik, Lyrik, Bibel füllen den Klangraum Dom und suchen Resonanzen in denen, die zuhören, zusehen, beten.

Adresse:
Dom St. Bartholomäus
Domplatz 1
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

07. Juli 2016  –  16:00 bis 18:00 Uhr – Wirtschaft, Soziales, Zeitgeschichte

In Frankfurt neue Heimat finden. Migranten erinnern sich.

FRANKFURT.- Lesung und Gespräch - im Rahmen der Aktionswochen „Älterwerden in Frankfurt“

Frauen und Männer aus unterschiedlichen Regionen und Kulturen erzählen aus ihrem Leben. Es geht um Integration, Selbstbewusstsein, Identität, Emanzipation und den Abbau von Vorurteilen. Die Geschichten wollen anregen, die jeweils eigene Leben zu erinnern und zur eigenen Stimme zu finden.

„Wie Erinnerung Geschichte schreibt“ ist der Titel ihres Lesebuchs zur kreativen Biografie- und Erinnerungsarbeit, aus dem Behjat Medizadeh einiges an Erinnerungen vorstellen wird.

Referentin: Behjat Mehdizadeh

Veranstalter: KEB Frankfurt & KEB Hochtaunus & Main-Taunus

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

09. Juli 2016  –  10:00 bis 17:00 Uhr – Kurse

Löwenzeit: Ein Malworkshop mit der Künstlerin Ursula Erbacher

FRANKFURT.- Der Archetyp Löwe ist dem Planeten Sonne zugeordnet und repräsentiert die Qualität von Licht, Vitalität, Lebensfreude, Charisma und Herzenswärme. In dieser Hohen Zeit des Jahreskreises können wir unsere Lebensfreude besonders nähren.

Die Reifezeit der sommerlichen Sonnenfrüchte kann uns helfen, auch in der seelischen Innenwelt Herzenswärme zum Erstrahlen zu bringen. Eine Möglichkeit uns diesem königlichen Thema zu nähern ist es, Formen und Farben mittels Acrylmalerei zum Ausdruck zu bringen.

Sie sind sehr herzlich willkommen, - auch wenn Sie noch nie gemalt haben oder glauben, nicht malen zu können. Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Am Ende des Tages werden Sie ihre Werke mit nach Hause mitnehmen können.

Bitte mitbringen: Eine Schürze, einen Lappen oder Küchenrolle, ein größeres Marmeladenglas oder kleinerer Eimer, Küchenschwamm und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.

Begrenzte Teilnahmezahl.

Referentin: Ursula Erbacher

Leitung: Dr. Kornelia Siedlaczek

Kosten: € 35,00 Teilnahmebeitrag (Materialkosten sind zusätzlich vor Ort im Kurs je nach Verbrauch zu bezahlen. Im Preis sind Kaffee, Tee und Wasser enthalten. Ermäßigungen nur auf Anfrage.)

Schriftliche Anmeldung erforderlich per Mail über den Link unten bis zum 24.6.2016

Veranstalter: KEB Frankfurt
Kontakt: Kath. Erwachsenenbildung Frankfurt, Tel. 069 - 8008718 460

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

12. Juli 2016  –  18:30 bis 21:00 Uhr – Film

Kulturbrücke Kino: Taxi Teheran

FRANKFURT.- Kulturbrücke Kino: Islamisch und christlich geprägte Kulturen im Gespräch

Heute: Taxi Teheran
Roadmovie mit Dokumentar- und Spielfilmelementen
Iran, 2015 - Regie: Jafar Panahi
82 Min., FSK: o. A.

Vor Jahren wurde der Regisseur Jafar Panahi mit einem Berufsverbot belegt und seither realisiert er seine Filme wie auch Taxi Teheran heimlich. In dem zu weiten Teilen dokumentarischen Film kommt der Regisseur selbst als Taxifahrer mit hinzusteigenden Fahrgästen ins Gespräch und erlaubt dabei ein vielschichtiges Porträt der iranischen Gesellschaft inmitten von oft angespannten Zuständen.

Veranstalter: KEB Frankfurt & Arbeitskreis „Kulturbrücke Kino“

Eintritt: 4 €, 3 € ermäßigt

Die Eintrittskarten für diese Veranstaltung können auch online bestellt werden. Bitte auf "Mehr Informationen" drücken.

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

 

12. Juli 2016  –  19:30 Uhr – Kultur

Kulturgespräch: Zum Leiden verdammt - Alban Berg, Wozzeck

FRANKFURT.- Zum Leiden verdammt: Alban Berg, Wozzeck

Haus am Dom
Eintritt frei

Wer nicht funktioniert, wird abgestoßen. Georg Büchners Woyzeck (1837) ist kein nützliches Glied der Gesellschaft. Sein Leiden, seine Mordtat - wie in einem aufbrechenden Gechwür werden die Strukturen eines Gemeinwesens sichtbar, das Menschlichkeit pervertiert und seine Bürger krank macht und ausspeit.

Im Gespräch zu Georg Büchners Woyzeck und Alban Bergs Oper Wozzeck:
Mitglieder des Ensembles der Oper Frankfurt
Prof. Dr. Norbert Abels, Chefdramaturg Oper Frankfurt
Dr. Stefan Scholz, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

13. Juli 2016  –  19:00 bis 20:00 Uhr – Kunst & Religion

Ikonenbegegnungen: Gütig ohne Ende

FRANKFURT.- Ikonenbegegnungen im Ikonenmuseum

Interdisziplinär Brücken des Verstehens schlagen und Zugänge zum Verstehen bahnen, damit Künste aus Vergangenheit und Gegenwart die Kunst eines anderen Fragens für das Heute anschärfen, Überlegungen anstoßen, inspirieren und provozieren - dazu wird pro Abend ein Kunstwerk aus vielfältigen Perspektiven betrachtet, bedacht und erlebt.

Heute: Gütig ohne Ende
Hl. Charalampios, Rußand, 19. Jh.

Eintrittspreis des Museums
Freier Eintritt für Inhaber der Museumsufercard Anmeldung nicht erforderlich
Preis für die Führung: 3 €

Anmeldung nicht erforderlich

Referenten:
Dr. Richard Zacharuk
Alexandra Neubauer (MA), Ikonen-Museum
Boris Lewantowitsch, Klavier
Pfr. David Schnell, Evangelische Stadtkirchenarbeit Museumsufer
Dr. Stefan Scholz (StS), Katholische Akademie Rabanus Maurus

Adresse:
Ikonen-Museum Stiftung Dr. Schmidt-Voigt
Brückenstraße 3-7
60594 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

14. Juli 2016  –  19:30 bis 20:30 Uhr – Kunst & Religion

Kunst & Religion Spezial im Städel Museum: Heiliges Spiel - zum Altenberger Altar

Kunst & Religion Spezial im Städel Museum

Heute: Heiliges Spiel - zum Altenberger Altar

Der Hochaltar des ehemaligen Prämonstratenserinnenklosters Altenberg, dessen Mittelteil aus dem Schloß Braunfels mit den Flügeln aus dem Städelmuseum dort zur Zeit wieder vereint präsentiert werden, gibt einen Eindruck von der Religiosität des ausgehenden Hochmittelalters. Vor dem rekonstruierten Altenberger Altar der Versuch einer Rekonstruktion von Liturgie und Ordensfrömmigkeit zur Zeit seiner Entstehung.

Referenten:
Kunsthistorikerinnen und -historiker des Städel-Museums
Dr. Stefan Scholz, Kath. Akademie Rabanus Maurus
Pfr. David Schnell, Ev. Stadtkirchenarbeit Museumsufer


Eintrittspreis des Museums. Freier Eintritt für Inhaber der Museumsufercard.
Anmeldung nicht erforderlich.

Adresse:
Städel Museum
Schaumainkai 63
60596 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

14. Juli 2016  –  19:30 bis 21:30 Uhr – Wirtschaft, Soziales, Zeitgeschichte

Soirée am Dom: Nachhaltigkeit - Für eine Politik aus christlicher Überzeugung

FRANKFURT.- Soirée am Dom: Nachhaltigkeit - Für eine Politik aus christlicher Überzeugung

Eintritt frei

Mit Prof. Dr. Matthias Zimmer, MdB

Was bedeutet Nachhaltigkeit? Der Publizist und Politikwissenschaftler Matthias Zimmer gibt Antwort vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes und der Forderungen von Papst Franziskus in seiner "Umwelt-Enzyklika"Laudato Si.

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

21. Juli 2016  –  19:30 bis 20:30 Uhr – Kunst & Religion

Kunst & Religion im Liebieghaus: Erkenntnisreich

FRANKFURT.- Kunst & Religion im Liebieghaus

Interdisziplinär Brücken des Verstehens schlagen und Zugänge zum Verstehen bahnen, damit Künste aus Vergangenheit und Gegenwart die Kunst eines anderen Fragens für das Heute anschärfen, Überlegungen anstoßen, inspirieren und provozieren - dazu wird pro Abend ein Kunstwerk aus vielfältigen Perspektiven betrachtet, bedacht und erlebt.

Heute: Erkenntnisreich
Johann Friedrich Blasius Ziesenis, Prudentia, um 1740

Eintrittspreis des Museums.
Freier Eintritt für Inhaber der Museumsufercard.
Anmeldung nicht erforderlich.

Referenten:
· Kunsthistorikerinnen und -historiker des Liebieghauses
· Dr. Stefan Scholz, Katholische Akademie Rabanus Maurus
· Pfr. David Schnell, Ev. Stadtkirchenarbeit Museumsufer

Adresse:
Liebieghaus
Schaumainkai 71
60596 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

22. Juli bis 19. August 2016  –  09:00 bis 18:00 Uhr – Ausstellung

Hope Interrupted - Bestandsaufnahme aus Idomeni

FRANKFURT.- Der Grenzübergang Idomeni zwischen Griechenland und Mazedonien war ein weitgehend unbekannter Ort, bis die mazedonische Regierung beschloss, die Grenze zum Nachbarland abzuriegeln. Auf einer Wiese und entlang der griechisch-mazedonischen Bahnverbindung lebten über Wochen und Monate mehr als zehntausend Flüchtlinge, hauptsächlich aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Ihre Hoffnung auf Weiterreise nach Nordeuropa fand hier ein Ende, vor Stacheldrahtzaun, Grenzpolizei, gepanzerten Fahrzeugen und Tränengas.

"Hope Interrupted – Unterbrochene Hoffnung" ist eine Fotoausstellung im Haus am Dom überschrieben: Die Fotografien von Florian Bachmeier dokumentieren verschiedene Aspekte des Flüchtlingsdramas und stellen Fragen.
Dauer der Ausstellung: 22.07. - 19.08.2016
Vernissage: Freitag, 22. Juli 2016, 18:30 Uhr
im Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt am Main.
Eintritt frei

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

22. Juli bis 14. August 2016  –  20:30 bis 22:30 Uhr – Film

Sommerkino auf dem Dach

FRANKFURT.- Freiluftkino auf der Dachterrasse: Dazu lädt das Haus am Dom auch in diesem Sommer vom 22. Juli bis zum 14. August in die Frankfurter Innenstadt. Direkt am Kaiserdom können die Zuschauer so nicht nur besondere Filme auf der Leinwand sehen, sondern zugleich den spektakulären Blick auf die Frankfurter Hochhauskulisse und die Fortschritte der Altstadtbebauung genießen.

Gezeigt werden während der Kinowochen acht Filmproduktionen an jeweils drei Tagen. Alle Filme beginnen um 20.30 Uhr.
Karte: 11,- €, erm. 9 €, 3-er Karte zu unterschiedlichen Filmen: 27,- €
Verkauf über AD-Ticket (auf unserer Homepage); der Vorverkauf startet am 28. Juni.

Freitag, 22.07.2016 - Das brandneue Testament (NL 2015)
Samstag, 23.07.2016 - Der Staat gegen Fritz Bauer
Sonntag, 24.07.2016 - Den Menschen so fern (OV in F/Dt. Untertitel)
Montag, 25.07.2016 - Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit
Dienstag, 26.07.2016 - Elser
Mittwoch, 27.07.2016 - Victoria
Donnerstag, 28.07.2016 - Babettes Fest
Freitag, 29.07.2016 - Anne Frank (hr Film)

Samstag, 30.07.2016 - Das brandneue Testament (NL 2015)
Sonntag, 31.07.2016 - Der Staat gegen Fritz Bauer
Montag, 01.08.2016 - Den Menschen so fern (OV in F/Dt. Untertitel)
Dienstag, 02.08.2016 - Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit
Mittwoch, 03.08.2016 - Elser
Donnerstag, 04.08.2016 - Victoria
Freitag, 05.08.2016 - Babettes Fest
Samstag, 06.08.2016 - Anne Frank (hr Film)

Sonntag, 07.08.2016 - Das brandneue Testament (NL 2015)
Montag, 08.08.2016 - Der Staat gegen Fritz Bauer
Dienstag, 09.08.2016 - Den Menschen so fern (OV in F/Dt. Untertitel)
Mittwoch, 10.08.2016 - Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit
Donnerstag, 11.08.2016 - Elser
Freitag, 12.08.2016 - Victoria
Samstag, 13.08.2016 - Babettes Fest
Sonntag, 14.08.2016 - Anne Frank (hr Film)

Adresse:
Haus am Dom - Dachterrasse
Domplatz 3
60311 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

28. Juli 2016  –  19:30 bis 20:30 Uhr – Kunst & Religion

Kunst & Religion im Städel Museum: Wandersaison

Kunst & Religion im Städel Museum

Interdisziplinär Brücken des Verstehens schlagen und Zugänge zum Verstehen bahnen, damit Künste aus Vergangenheit und Gegenwart die Kunst eines anderen Fragens für das Heute anschärfen, Überlegungen anstoßen, inspirieren und provozieren - dazu wird pro Abend ein Kunstwerk aus vielfältigen Perspektiven betrachtet, bedacht und erlebt.

Heute: Wandersaison
Jusepe de Ribera, Hl. Jakobus derÄltere, um 1615/16


Eintrittspreis des Museums. Freier Eintritt für Inhaber der Museumsufercard.

Anmeldung nicht erforderlich.

Referenten:
· Kunsthistorikerinnen und -historiker des Städel-Museums
· Pfr. David Schnell, Evangelische Stadtkirchenarbeit Museumsufer
· Dr. Stefan Scholz, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Adresse:
Städel Museum
Schaumainkai 63
60596 Frankfurt

Mehr InformationenAuf Karte anzeigenAnmelden
 

Keine Termine

Für diese Einstellung konnten keine Termine gefunden werden.
Wählen Sie bitte einen anderen Zeitraum und/oder verwenden Sie weniger Filtereinstellungen, um ein Ergebnis zu erhalten.

Bedienungshinweise:

  • Wenn Sie auf den Monat klicken, werden alle Termine des Monats angezeigt die den Filtereinstellungen entsprechen.
  • Ein Klick auf die Kalenderwoche aktiviert die ganze Woche.
  • Hat ein Tag eine orange Markierung in der Ecke, gibt es einen Termin an diesem Tag.

 
 
Kategorien filtern:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Termin suchen