Kategorien &
Plattformen
17.03. - 50 Jahre Theologie der Befreiung
17.03. - 50 Jahre Theologie der Befreiung

17.03. - 50 Jahre Theologie der Befreiung

Καιρός Peripherie - 50 Jahre Theologie der Befreiung – 50 Jahre Medellin – widerstehen, vernetzen, erwarten, erfinden.

Thementag

Sa 17. März 2018

9:00-17:00 Uhr

Vor 50 Jahren, 1968 in Me­del­lin: zweite General­versamm­lung der katholischen Bi­schö­fe Lateinamerikas. Medellin steht für die ­be­wusste Hinwendung der Kirche zu den Armen, zu denen, die am Rande der Ge­sellschaft leben. Papst Franzis­kus spricht heute vom nötigen Aufbruch der Kirche zur Peri­pherie, im geografischen und sozialen, aber auch im existenziellen Sinn: dorthin, 

wo Ungerechtigkeit und Schmerz herrschen. Bei den Ge­brochenen und Ausge­grenz­­ten ist ihr Ort. Im Blick zurück zu dem großkirchlichen Auf­bruch hin zur Peripherie und den Armen fragen wir: Wie wird Be­freiungstheologie heute sinnvoll fortgeschrieben? Wo sind ihre Orte, welche Gegen­wartsfragen muss sie sich stellen und wo liegt ihre Zukunft? Entlang an Themen­feldern wie Migration, Arbeit oder Ökologie diskutieren wir: Was zeichnet eine Kirche der Armen angesichts von Globalisierung, Fragmen­tie­rung und Vereinzelung heute in den aktuellen sozialen Kämpfen aus? Wie kann sie einen Beitrag dazu leisten, Kirche und soziale Bewegun­gen zu verbinden?             

Mit:

· Pfarrer Norbert Arntz, Kleve

  Christoph Holbein, Christliche Arbeiterjugend, Essen

· Dr. Bruno Kern, Lektor/Übersetzer, Mainz

· Dr. Julia Lis, Institut für Theologie und Politik, Münster

· Dr. Michael Ramminger, Institut für Theologie und Politik, Münster

· Prof. Dr. Michael Schüssler, Universität Tübingen

· Dr. Stefan Silber, Diözese Würzburg, Sailauf

Anmelde-Nr.:180317TW

 

Kooperation: 

· Leserinitiative Publik Forum, Oberursel

Theologie der Befreiung - Thementag