Kategorien &
Plattformen
20.04. - Versöhnung in Burundi und Ruanda
20.04. - Versöhnung in Burundi und Ruanda
Erzbischof Simon Ntamwana aus Burundi © Bistum Eichstätt

20.04. - Versöhnung in Burundi und Ruanda

Versöhnung – Ausweg aus dem Kreislauf der Gewalt

Frankfurter Pastoralgespräch

Fr 20. April 2018, 19:30-21:30 Uhr, Haus am Dom

Die Wunden des Völkermords von 1994 sind kaum verheilt. Für Ruanda/Burundi ist Ver­söh­nung zentral. Die Journalistin Angela Krumpen hat vor Ort recherchiert. Sie hat Versöh­nungsbeispiele entdeckt, die auch für uns Deutsche in unserer eigenen Gewaltgeschichte vorbildlich sein können. Im Gespräch mit Erzbischof Simon Ntamwana aus Burundi stellt sie die Frage: Können wir von den Christen in Burundi lernen?       

Anmeldung nicht erforderlich, Eintritt frei

Kooperation: · Katholische Stadtkirche Frankfurt