Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

02.04.2017

Mensch. Frau. Mut.

Fotoausstellung zeigt Porträts von Migrantinnen

Selbstbewusste Migrantinnen (Foto: A. Lechner)

FRANKFURT.- Migrantin – ein Wort reicht und der Film in den Köpfen läuft. In der Hauptrolle eine benachteiligte Frau: unterdrückt, zwangsverheiratet, chancenlos. Mit dem Fotoprojekt „Mensch. Frau. Mut.“ möchte die Frankfurter Fotografin Alexandra Lechner diesen Film wenigstens für einen Moment anhalten.

Am Montag, 6. März, eröffnet im Haus am Dom, Domplatz 3, um 18.30 Uhr die Fotoausstellung „Mensch. Frau. Mut.“ Alexandra Lechner zeigt darin zwölf Porträts von Migrantinnen, die belegen, dass erfolgreiche Integration viel alltäglicher ist als oft behauptet. Auf die ein oder andere Weise stecken wir doch alle voller Vorurteile“, sagt Alexandra Lechner. „Mit meinen Bildern möchte ich den Blick für eine neue Perspektive öffnen“.  

Frauen mit Talenten und eigenem Willen

Deshalb zeigen ihre Porträts die vermeintlichen Opfer als schöne Frauen, als selbstständige Frauen, die Chancen gesucht und Freiräume geschaffen haben. „Mir ist wichtig, dass es um Menschen geht. Um Menschen mit Talenten und dem Willen, dem Leben eine eigene Gestalt zu geben“, betont die Fotografin. Ihr Fotoprojekt konzentriere sich auf Frauen mit Migrationshintergrund, weil die andere Erfahrungen machten als Männer.  

Tatsächlich haben einige der Frauen aus der Ausstellung einen harten Weg hinter sich: mit Flucht oder Zwangsheirat beispielsweise. Aber auch ohne Gewalterfahrungen brauchten diese Frauen besonderen Mut. Ob als Tochter oder als Mutter: Um selbstständig zu werden, mussten sie sich gegen Familie, Religion oder Tradition durchsetzen. 

Gelungene Migration und Integration

Lechner versteht die von ihr porträtierten Frauen als Beispiele für gelungene Migration und Integration und als Vertreterinnen einer kaum wahrgenommenen Mehrheit. Es seien gerade die Frauen, die sich mit großer Energie auf den Weg machten. „Viele Migrantinnen haben in Deutschland Wurzeln geschlagen und blühen. Diese Schönheit möchte ich mit meinen Bildern zeigen.“

Die Ausstellung „Mensch. Frau. Mut.“ ist vom 7. März bis zum 7. Mai im Haus am Dom zu sehen. Öffnungszeiten montags bis freitags 09.00 bis 17.00 Uhr, samstags und sonntags 11.00 bis 17.00 Uhr, bei Abendveranstaltungen bis 21.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Rahmenprogramm mit Theater, Lesungen und Vorträgen

Begleitet wird die Ausstellung „Mensch. Frau. Mut.“ von mehreren Veranstaltungen. Das Haus am Dom präsentiert mit der theaterperipherie ein facettenreiches Stück über weibliche Rollenbilder. Das Frauenreferat der Stadt Frankfurt und infrau e.V. fassen den von Lechner angestrebten Perspektivwechsel in Worte: mit Kurzvorträgen über Potentiale und Ressourcen von Migrantinnen. Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten präsentiert eine Lesung des Literaturklubs Frauen aus aller Welt. Außerdem gibt es zur Nacht der Museen einen Thementag mit zahlreichen Aktionen.

Begleitprogramm

Die Frankfurterinnen
Lesung mit dem Literaturklub Frauen aus aller Welt e.V.
Musikalische Begleitung: Sharam Moghaddam
Gefördert durch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt
Freitag, 24. März 2017, 19 Uhr, Eintritt frei

Die theaterperipherie zeigt: Supergrrrls
Theaterstück über Frauenbilder von Ute Bansemir & Jan Deck
Freitag, 21. April 2017, 20 Uhr, Eintritt: 15 EUR, erm. 10 EUR

Perspektivwechsel – Bilder und Geschichten, die Mut machen
Kurzvorträge über Potentiale und Ressourcen von Migrantinnen
In Kooperation mit dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt und infrau e.V.
Freitag, 28. April 2017, 18 Uhr, Eintritt frei

Alt werden in einem fremden Land
Themennachmittag, u.a. mit Lesung persischer Gedichte von Nadia Qani
Samstag, 6. Mai 2017, 15 –19 Uhr, Eintritt: 10 EUR, erm. 7 EUR
Anschließend geöffnet zur Langen Nacht der Museen

Über die Fotografin Alexandra Lechner
Alexandra Lechner (45) arbeitet seit 1998 als selbstständige Fotografin in Frankfurt. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Porträts für Unternehmenskommunikation und Werbefotografie. Gleichzeitig engagiert sich Alexandra Lechner für die Fotokunst: Sie ist unter anderem Initiatorin der Darmstädter Tage der Fotografie und Kuratorin der RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain. Die Bilder für die Ausstellung „Mensch.Frau.Mut.“ entstanden zwischen Anfang 2013 und Frühjahr 2015.

Mehr Informationen unter www.alexandralechner.de